Bhutanreise 2019

Reisedaten: 16.02.2019 ab Delhi ( Anreise von Europa ) 15.2. bis  02.03.2019 ( bis Kathmandu ) 15 Tage

Reisebegleitung: Hans Embert, Detlev Göbel,

Reisebeschreibung:

Wir beginnen die Reise mit einem Wochenende im KIBI in New Delhi. Es besteht die Aussicht Karmapa Taye Dorje in Delhi zu treffen. In Delhi werden wir uns auf die Reise einstimmen, Vorträge von buddhistischen Lehrern im Rahmen des KIBI Instituts wahrnehmen und die Reliquien von Buddha Shakyamuni zu besuchen.
Von Delhi fliegen wir direkt nach Paro / Bhutan. Bei schönem Wetter hat man auf diesem Flug einen atemberaubenden Blick auf die höchsten Berge des Himalaya, u.a. den Mount Everest. Wir landen in Paro und fahren von hier aus in den nächsten Tagen nach Zentralbhutan und zurück. Stationen unserer Reise sind Paro, die Hauptstadt Thimphu, Punakha, Trongsa und vor allem das Herzland Bhutans: Bumthang. Während unserer zehn Tage in Bhutan besuchen wir eine Vielzahl von Pilgerstellen, einige davon gelten als die heiligsten buddhistischen Stellen des ganzen Himalaya. Manche dieser Lamas bekommen wir den Zugang. Die Reise steht unter dem Segen von Lopön Tsechu Rinpoche, der uns Bhutan zusammen mit Topga Rinpoche, Lama Ole und Hannah schon 1987 und dann wieder 2003 als Pilgerland eröffnet hat. Bei der Auswahl der Pilgerstellen folgen wir seinen Ratschlägen und in der Art und Weise wie wir die Reise gestalten und die Stellen besuchen dem Vorbild unserer Lehrer Lama Ole und Hannah Nydahl, mit denen wir Bhutan zwei Mal besucht haben. Der Münchner Reiselehrer Detlev Göbel, der seit 1987 oft in Bhutan war, gibt Erklärungen zu den heiligen Stellen und dem Dharma-Hintergrund.Die heiligen Stellen die wir besuchen hängen zusammen mit großen alten Meistern wie Guru Rinpoche, Yeshe Tsogyal, Milarepa, frühere Karmapas und Shamarpas, Machig Labdrön, Drukpa Künleg und anderen. An vielen dieser Stellen haben auch große Lehrer unserer Zeit gewirkt und meditiert: Der 16. Karmapa, Löpon Tsechu Rinpoche, Dilgo Khyentse Rinpoche und andere. Auch der 17. Karmapa reiste schon drei Mal nach Bhutan. Wahrscheinlich haben wir die Gelegenheit bei einem oder mehreren bhutanesischen Rinpoches Audienzen für Segen, Einweihungen und Belehrungen zu bekommen. Am Morgen des 28. Februar fliegen wir nach Kathmandu in Nepal. Hier besuchen wir die Stellen, an denen Ole und Hannah in den 60er Jahren waren und wo der 16. Karmapa und Tsechu Rinpoche gewirkt haben. Die Reise endet am 03 März in Kathmandu . Als Vorbereitung für die Reise empfehlen wir, zum Beispiel Lama Ole Nydahls Buch „Die Buddhas vom Dach der Welt“ zu lesen. Es wäre gut, eine Idee davon zu haben, wer Lopön Tsechu Rinpoche und der 16. Karmapa waren, sowie was es mit Diamantweg- Buddhismus auf sich hat.